7 Tipps für eine problemlose Reparatur von Geschirrspülern
Wenn die Spülmaschine Defekt ist, kann auch der Heimwerker reparieren. Hier 7 Tipps dazu.
Es ist das alte Problem. Immer wenn ein Gerät im Haushalt kaputt geht, kommt dies eigentlich immer ungelegen. Vor allem weil dies immer mit Kosten verbunden ist. Vor allem dann sind die Kosten besonders hoch, wenn man sich ein neues Gerät kaufen muss. Doch nicht immer ist es gleich notwendig, sich ein neues Gerät zu besorgen. Denn oftmals kann sich noch eine Spülmaschine Reparatur lohnen. Besonders viel Geld kann man sparen, wenn man bei der Spülmaschinen Reparatur keinen Fachmann beauftragt, sondern die Reparatur selbst durchführt. Denn in einigen Fällen kann die Reparatur in Eigenregie erfolgen. Auch wenn moderne Geräte viele Elektrik verbaut haben, gibt es noch so einiges, was der versierte Heimwerker selbst beheben kann. Damit sich die Reparatur nicht komplizierter als nötig gestaltet, geben wir in diesem Artikel 7 Tipps, wie sich einige Reparaturen problemlos gestalten lassen.

Tipp 1 - Das ist beim Spülmaschine reparieren zu beachten

Egal um welches Problem es sich bei der Spülmaschone handelt, an erster Stelle steht immer, dass das Gerät vom Stromnetz getrennt wird. Denn gerade hier gibt es die größten Gefahren. Selbst wenn die Spülmaschine ausgeschaltet ist, kann es äußerst gefährlich sein, da immer noch ein Stromfluss besteht. Um lebensbedrohliche Verletzungen vermeiden zu können, also immer das Gerät ausstecken, oder am besten die Sicherung ausschalten.

Tipp 2 - Den Defekt ausfindig machen

Was bringt es ein versierter Heimwerker zu sein, wenn man am Ende nicht weiß, was der Spülmaschine fehlt. Damit man mit der Reparatur beginnen kann, ist es wichtig, zuerst den Defekt ausfindig zu machen. Das ist im Grunde auch ganz einfach. Denn der entsprechende Fehler wird immer einem eigenen Fehlercode zugeordnet. Um herauszufinden was der entsprechende Code bedeutet, kann man sich im Internet informieren. Hier gibt es zahlreiche Seiten, auf denen man fündig werden kann. Alternativ kann man natürlich diesbezüglich auch mit dem entsprechenden Hersteller in Kontakt treten.

Tipp 3 - Die passenden Ersatzteile

In den meisten Fällen ist es erforderlich, ein neues Ersatzteil einzubauen. Hier ist es dann wichtig, nur die passenden Ersatzteile zu verwenden. Denn groß ist ansoinsten die Gefahr, dass günstige Ersatzteile anderer Hersteller oft nicht passen. Damit man das passende Teil findet, sollte bei der Bestellung die jeweilige Teilenummer, sowie der Hersteller, angegeben werden. So vermeidet man am Ende teuere Fehlkäufe.

Tipp Nummer 4 - Das richtige Werkzeug beim Spülmaschine Defekt

Damit sich die Reparatur der Spülmaschine so einfach wie möglich durchführen lässt, wird auch das passende Werkzeug benötigt. Doch keine Sorge. Spezialwerkzeuge werden dafür nicht benötigt. Wichtig ist es lediglich, die Standardwerkzeuge parat zu haben. In der Regel genügt es, wenn Zange, Schraubendreher, eventuell Handschuhe, und eine Schüssel bereit stehen. Mit der Schüssel kann man dann restliches Wasser auffangen, das sich noch in den Leitungen befindet.

Tipp 5 - Die Maschine gut zugänglich machen

Damit man an dem Gerät gut arbeiten kann, empfhielt es sich, einige der Teile vor der Reparatur zu entfernen. Vor allem die Seitenwände müssen entfernt werden. Doch hier ist Vorsicht geboten. Da die Seitenverkleidung nur aus einem dünnen Blech besteht, sind die Kanten recht scharf. Hier also vorsichtig arbeiten und am besten Handschuhe tragen, um Schnittverletzungen zu vermeiden.
Tipp 6 - Immer stehend arbeiten
Hierbei geht es nicht um den Heimerker der stehend arbeiten soll. Vielmehr handelt es sich um das Gerät selbst. Idealerwiese sollte das Gerät immer aufrecht stehen. Der Grund dafür ist einfach. Denn meist befindet sich in der Maschine immer noch ein Rest Wasser. Wenn dieses beispielsweise beim Kippen in die Elektrik läuft, ist meist die komplette Maschine hin. Sollte es dennoch nötig sein die Maschine zu kippen, muss dafür gesorgt werden, dass alles Wasser aus der Maschine entfernt wird.

Tipp 7 - Wenn es nicht mehr weiter geht

Natürlich können nicht alle Reparaturen vom Heimwerker durchgeführt werden. Wenn man nicht weiß wie man die Reparatur bewerkstelligen soll, muss ein Fachmann her. Das gilt vor allem, wenn es um defekte an der Elektrik geht. Diese müssen von Gesetzeswegen ohnehin von Fachpersonal durchgeführt werden.
Last modified 1yr ago